Social Intranet weiterbilden

Von der Kompetenzsteigerung durch interne Fort- und Weiterbildungen profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Als Grundlage für Weiterbildungen empfiehlt sich eine interaktive, unternehmensinterne Plattform. Kollegen mit Hilfe eines Social Intranet weiterbilden lohnt sich in jedem Fall.

Wozu sind interne Weiterbildungen gut?

Schulungen, Fort- und Weiterbildungen unterstützen den Wissenstransfer im Unternehmen. Sie dienen dem Austausch von Wissen unter Kollegen und regen zu fachspezifischen Diskussionen an. Durch die internen Weiterbildungen wird das Wissen im ganzen Unternehmen verbreitet, sodass die gesamte Belegschaft davon profitiert.
Häufig zwingt der digitale Wandel Entscheider dazu die Arbeitnehmer weiterzubilden. Denn durch den Wandel entstehen Schritt für Schritt neben neuen Arten der Zusammenarbeit auch neue Produkte. Dadurch verändert sich der gesamte Markt. Für die Kollegen ist es wichtig, auf diese Veränderungen vorbereitet zu werden. Nur so kann sich das Unternehmen problemlos an die Neuerungen anpassen. In Schulungen werden die Kollegen fit für neue Softwares, Techniken oder Arbeitsweisen gemacht. Damit stellen die Unternehmen sicher, auch in Zukunft mit Wettbewerbern mithalten zu können.
Kollegen mit Hilfe eines Social Intranet weiterzubilden funktioniert sehr gut. Planungen, Durchführungen und Nachbearbeitungen von internen Schulungen können problemlos über die interaktive Plattform koordiniert werden.

Kollegen mit einem Social Intranet weiterbilden – auch ohne Schulungen

Es gibt viele Möglichkeiten sich mit Hilfe eines Social Intranet weiterbilden zu können. Neben hin und wieder stattfindenden Schulungen, ist das Social Intranet eine Konstante im Hinblick auf die Weiterbildung. Da alle wichtigen Informationen, die das Unternehmen betreffen online auf der Plattform gespeichert werden, sind diese automatisch auch für alle Kollegen abrufbar. So findet, vorausgesetzt die gegebenen Möglichkeiten werden genutzt, Weiterbildung im Social Intranet in einem gewissen Maß von alleine statt.
Auch externe Informationsbroschüren oder Schulungsdokumente können im Social Intranet geteilt und für jeden Interessierten zugänglich gemacht werden. Genauso können auf andere Plattformen verlinkende E-Learning Angebote veröffentlicht werden. Kollegen können dann auf diese Angebote zurückgreifen, wenn es die individuellen zeitlichen Ressourcen zulassen. Auch das Arbeiten im eigenen Tempo wird so ermöglicht.
Es ist klar, dass damit der Bedarf an Schulungen noch lange nicht gedeckt ist. Gut durchgeplante Seminare sind mindestens genauso wichtig. Aber auch hier kann das Social Intranet unterstützen.

Ein Social Intranet hilft bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Schulungen

Beginnen die Planungen einer Schulung, muss einiges erledigt werden. Oft ist die Entwicklung eines Konzepts der erste Schritt. Anschließend geht es an die Erstellung diverser Präsentationen und Schulungsunterlagen. All dies in Teamarbeit zu erarbeiten ist ohne die richtigen Tools oft gar nicht so einfach. Um das überfüllte und unübersichtliche E-Mail-Postfach in der Organisation zu umgehen, bietet sich ein Social Intranet an. Dieses unterstützt durch die folgenden Funktionen:

  • Gruppenfunktion → Planungsteam bekommt einen geschützten Raum für die Organisation der Schulung, Teilnehmer können sich im Vor- und Nachgang der Schulung in einer anderen Gruppe vernetzen
  • Beiträge schreiben → hierüber können Diskussionen geführt werden
  • Umfragen → Planungsteam kann über bestimmte Dinge im Planungsverlauf abstimmen, Teilnehmer können beispielsweise über Wunsch-Themen für Schulungen abstimmen
  • Dateiversionierung → vereinfacht das gemeinsame Arbeiten an Präsentationen und Schulungsunterlagen

Durch all diese Funktionen und Möglichkeiten im Social Intranet sind die einzelnen Schritte der Organisation zu jedem Zeitpunkt abrufbar und nachvollziehbar. Zudem vereinfachen sich die Planungsvorgänge, wodurch wertvolle Zeit gespart wird.

Mehrwert des Social Intranets nach der Schulung

Kollegen mit Hilfe eines Social Intranet weiterbilden funktioniert auch noch nach der Schulung. Den Verantwortlichen des Seminars ist durch die Plattform die Möglichkeit gegeben, die genutzten Dokumente und Präsentationen an passender Stelle im Netzwerk zu teilen. Somit können die Teilnehmer sich die Schulungsunterlagen nach der Veranstaltung noch einmal genau ansehen und das Gelernte vertiefen. Seminarteilnehmer können zudem ganz einfach in Kontakt bleiben und sich bei Bedarf fachspezifisch austauschen. Vor allem bei Unternehmen, die Zweigstellen in verschiedenen Städten haben ist dies von Vorteil.

Sie sehen, Unternehmen verändern sich durch die Digitalisierung zunehmend. Kollegen mit einem Social Intranet weiterbilden ist nur einer von vielen Vorteilen einer interaktiven Plattform. Um immer auf dem neuesten Stand der unterschiedlichsten Möglichkeiten von Social Business zu bleiben, empfehlen wir unser White Paper zu diesem interessanten Thema. Hier können Sie sich dieses ganz einfach kostenlos herunterladen:
 

White Paper - Social Business Trends 2017

Nach dem Ausfüllen des Formulars erhalten Sie den Download-Link als E-Mail. Pflichtangaben sind mit (*) markiert
  • Ihre Daten sind bei uns sicher: Datenschutzhinweis

     


 
Diesen Beitrag Ihren Followern bei Facebook und Twitter empfehlen:


Bildquelle des Vorschaubilds: Foto von Flickr-User tec_estromberg.