Berentzen-Gruppe integriert Produktionsmitarbeiter in Social Intranet

Bonn, 24.01.2019: Ein Social Intranet ist für viele Unternehmen die Möglichkeit, die interne Kommunikation von Aushängen, Mitarbeiterzeitungen oder Flugblättern und sonstigem Papier zu befreien. Eigentlich. Wären da nicht die gewerblichen Mitarbeiter ohne Computer-Arbeitsplatz und ohne betriebliche E-Mail-Adresse. Mit tixxt können Unternehmen jetzt erstmals auch diese datenschutzkonform in das Social Intranet einbinden. Einer der ersten Nutzer dieser Lösung ist der Getränkekonzern Berentzen-Gruppe.

Auf tixxt können jetzt auch Mitarbeiter ohne E-Mail-Adresse aus dem Unternehmen zugreifen. Und zwar so, dass es den Compliance-Vorschriften auch bei strengerer Auslegung entspricht. Als erste Plattform ermöglicht tixxt die Generierung personengebundener Zugänge ohne E-Mail-Adresse über einen individuell generierten Zahlencode (PIN).

So können auch Mitarbeiter ohne E-Mail-Adresse aus dem Unternehmen am Social Intranet teilnehmen: gewerbliche Mitarbeiter in der Produktion, Freelancer oder Interimskräfte im Management.

“Uns war es wichtig, auch die Mitarbeiter in der Produktion am Social Intranet teilhaben zu lassen. Nur so stellen wir sicher, dass alle Kollegen im Unternehmen den gleichen Informationsstand haben und eine gemeinsame Unternehmensidentität entstehen kann”, so Thorsten Schmitt, Leiter Unternehmenskommunikation bei der Berentzen-Gruppe, mit der tixxt die Lösung zusammen entwickelt hat. “Fast alle der gewerblichen Kollegen besitzen ein internetfähiges Endgerät, haben allerdings keine dienstliche E-Mail-Adresse.“

Auch eine Anmeldung zum Social Intranet mit einer E-Mail-Adresse, die nicht aus dem Unternehmen stammt, scheidet aus Compliance-Gründen fast immer aus.

“Wir sind froh, dass die Berentzen-Gruppe den Weg mit uns gegangen ist und wir dieses in der Praxis extrem relevante Problem bei der Bereitstellung eines Social Intranet nun endlich gelöst haben”, so Oliver Ueberholz, Geschäftsführer von mixxt, dem Anbieter von tixxt.

Die Zugangsdaten mit PIN und dem Passwort zum erstmaligen Zugang werden compliant per Briefpost, etwa mit der monatlichen Gehaltsabrechnung, an den jeweiligen Empfänger geschickt.

 
 


 
 

Über tixxt
tixxt ist die Stakeholder Engagement Plattform der Bonner mixxt GmbH. Sie erlaubt Mitarbeitern von Organisationen, sich miteinander zu vernetzen, zu informieren und auszutauschen – ein internes soziales Netzwerk für alle Mitarbeiter eines Unternehmens, bereitgestellt auf Servern in Deutschland nach deutschem und europäischem Datenschutzrecht. tixxt wird von über 100.000 Anwendern in mehr als 6.000 Organisationen genutzt. Bei Verbänden ist tixxt die beliebteste Stakeholder Engagement Plattform – hier ist tixxt Marktführer.

Pressekontakte:

Kerstin Grözinger
Leitung Marketing
Telefon: +49 228 299 799 77 40
E-Mail: kerstin.groezinger@mixxt.de

Christian Dingler
genuin4 | Digital Relations
Telefon: +49 176 625 98 528
E- Mail: dingler@genuin4.de

var _paq = _paq || []; _paq.push(["trackPageView"]); _paq.push(["enableLinkTracking"]); (function() { var u=(("https:" == document.location.protocol) ? "https" : "http") + "://tixxt-com-tracking.tixxt.com/"; _paq.push(["setTrackerUrl", u+"piwik.php"]); _paq.push(["setSiteId", "2"]); var d=document, g=d.createElement("script"), s=d.getElementsByTagName("script")[0]; g.type="text/javascript"; g.defer=true; g.async=true; g.src=u+"piwik.js"; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();