Vernetzung im Unternehmen durch Social Intranets

Social Intranets gelten als Wunderwaffe, um die Vernetzung im Unternehmen voranzutreiben. Die Altimeter Group zeigt in einer Studie, dass dies durchaus berechtigt ist. Gerade im Bereich der Kollaboration verhelfen Social Intranets zu mehr Effektivität und Zeiteinsparungen.

Vernetzung im Unternehmen hat viele Facetten

In der Studie wurden Manager und Social-Intranet-Beauftragte aus Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern gefragt, welche Ziele sie mit dem unternehmensinternen Netzwerk verfolgen. Hierbei standen vor allem Aspekte der Zusammenarbeit und der Vernetzung innerhalb des Unternehmens im Zentrum. Die Antworten zeigen, dass das Intranet für die Manager vor allem die unternehmensinterne Kommunikation und Kollaboration verbessern soll.
So geben 89% der Befragten an, dass es ihnen wichtig oder sogar sehr wichtig ist, mit dem Social Intranet die Kommunikation zwischen Teams und Abteilungen zu verbessern und somit die Vernetzung im Unternehmen voranzutreiben. Weiteren 85% der Befragten ist wichtig, dass das Intranet ihnen hilft, Kommunikationsprozesse innerhalb der Organisationseinheiten zu optimieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft das Auffinden von und Zugang zu Wissen und Expertise innerhalb des Unternehmens. 90% der Befragten wünschen sich, dass das Firmenintranet ihnen hilft, best practices zu verbreiten und durchzusetzen. 79% hoffen, dass das Intranet ihnen hilft schneller herauszufinden, wer wofür Experte ist. Hintergrund hierfür ist ebenfalls eine bessere Vernetzung im Unternehmen.

Weitere Wünsche, die die Befragten in der Umfrage artikulierten waren die Reduktion von Meetings und internen E-Mails. Jeweils um die 50% gaben an, dass ihnen wichtig ist, dass ein Intranet hierzu beitragen kann. Hier geht es vor allem darum, den Ablauf von Prozessen effizienter zu gestalten.

Social Intranets sind Alleskönner wenn es um Vernetzung geht

Die Anforderungen der Befragten kommen nicht von ungefähr. Moderne Social Intranets haben den Anspruch, all diese Wünsche erfüllen zu können. Mit Activity Streams und Gruppen als virtuellen Arbeitsräumen können sie die Zusammenarbeit einfacher und effektiver gestalten. Wissen wird gesammelt und strukturiert verwaltet und so für alle leicht auffindbar gemacht. Auf diese Weise wird viel Zeit bei der Suche nach Ansprechpartnern und der Planung von Projekten eingespart. Meetings und E-Mails können so reduziert werden.

So weit die Theorie zum Thema Social Intranets. Doch wie sieht die Vernetzung im Unternehmen in der Praxis aus? Auch darauf hält die Studie Antworten bereit. Die Teilnehmer der Studie sollten beantworten, welchen Einfluss das Social Intranet bereits jetzt auf verschiedene Bereiche der Vernetzung im Unternehmen hat. 65% gaben an, dass das Intranet die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmensbereichen bereits stark beeinflusst oder beeinflusst hat. Weitere 59% finden, dass das Intranet dabei hilft, Expertern zu finden und Wissen zu teilen. Geringeren Einfluss scheint das Social Intranet auf die Reduktion von E-Mails (35%) und eine geringere Anzahl von Meetings (28%) zu haben. Auch diese Werte sind jedoch positiv zu sehen: Wenn ein Drittel der Befragten der Meinung ist, dass das Intranet ein Mittel gegen die E-Mail-Flut und unnötige Meetings ist, dann können auch andere Unternehmen es schaffen, diese Vorteile für sich zu erreichen.

Vernetzung im Unternehmen braucht Strategie und Prozesse

Die Altimeter-Studie zeigt, dass Social Intranets ein guter Weg sind, um die Vernetzung im Unternehmen voranzutreiben und Zusammenarbeit nach vorne zu bringen. Viele Unternehmen erhoffen sich sehr viel von der Einführung des eigenen Netzwerks und bekommen weniger Ergebnisse als erwartet. In den meisten Fällen liegt das an der Umsetzung. Die beste neue Technik bringt nichts, wenn Prozesse und Strategien nicht auf sie ausgerichtet werden. Deshalb ist es wichtig, dass Unternehmen sich hierüber Gedanken machen. Die Kollegen müssen das Intranet nicht nur als sinnvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Tools sehen, sondern Abläufe ins Social Intranet verlagern. Nur so kann das Intranet auf Dauer die Vernetzung im Unternehmen auf ein neues Level heben und die gewünschten Verbesserungen bringen.

 

Lesen Sie mehr zum Schwerpunktthema Social Intranet

 


Diesen Post Ihren Followern via Twitter und Facebook empfehlen:

  • Vernetzung im Unternehmen durch Social Intranets
    Jetzt twittern
  • Studie: Social Intranets tragen zur Vernetzung im Unternehmen bei
    Jetzt twittern
  • Social Intranets optimieren Zusammenarbeit und Abläufe im Unternehmen
    Jetzt twittern