Social Intranet digitale Strategie

Um ein gesamtes Unternehmen erfolgreich zu digitalisieren, bedarf es einer genauen Planung. Bevor es jedoch in die konkrete Umsetzung geht, muss ein Plan entwickelt werden.
Dabei kann die Einführung eines Social Intranet digitale Strategie positiv beeinflussen.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „digitale Strategie“?

Die Definition von langfristig geplanten Zielen ist Hauptbestandteil der Unternehmensstrategie. Sie befasst sich auch mit der Frage, auf welche Art und Weise diese vorab
definierten Ziele erreicht werden können. Da wir im Zeitalter der Digitalisierung angekommen sind, wird die Geschäftsstrategie vieler Unternehmen immer digitaler. Die Digitalstrategie beschreibt detailliert, wie sich ein Unternehmen verändern muss, um in der digitalen Unternehmenswelt zu bestehen. Betroffen davon sind vor allem das Geschäftsmodell, die Organisationsstruktur und die Interaktion mit den Kunden. Inbegriffen sind außerdem die Beziehungen zu den Mitarbeitern und den Produkten. All diese Faktoren verändern sich, wenn sich ein Unternehmen dazu entscheidet, mit einer Digitalstrategie die digitale Transformation voranzutreiben.

Unternehmer brauchen eine Vision

Die digitale Strategie ist für jedes Unternehmen unterschiedlich. Ein Faktor sollte aber immer zentral sein: Im Mittelpunkt steht der Erfolg des eigenen Geschäfts. Eine Vision, wie das Unternehmen in Zukunft aussehen soll, ist also essenziell. Nur wenn diese Vision geklärt ist, lohnt es sich mit den eigentlichen Planungen zu beginnen.
Außerdem ist es von Vorteil ein ungefähres Budget festzulegen, dass sich mit den zu erreichenden Zielen der digitalen Strategie deckt. Machen Sie sich aber bewusst: Die konkreten Technologien, in die Sie investieren möchten, spielen in der Phase der Zielfestlegung und groben Planung noch keine tragende Rolle. Sie sollten Ihren Hauptfokus in dieser Zeit noch nicht auf spezielle Tools festlegen. Es reicht, wenn Sie eine ungefähre Vorstellung entwickeln, welche Möglichkeiten in der Endphase in Betracht gezogen werden können.

Sind Sie an diesem Punkt angekommen, ist es eine Überlegung wert, durch ein Social Intranet digitale Strategie gewinnbringend zu beeinflussen.

Erste Schritte bei der Entwicklung einer Digitalstrategie

Beantworten Sie in der Anfangsphase zusammen mit Ihrem Team folgende Frage: Wozu das Ganze? Es ist wichtig, dass alle die Tragweite der benötigten Veränderung sehen und dieser positiv gegenüberstehen. Anschließend können Sie in Zusammenarbeit mit der gesamten Führungsebene Ziele der digitalen Strategie festlegen. Außerdem ist die Ausarbeitung eines Plans mit zu erreichenden Meilensteinen von großer Bedeutung. Dabei sollten Sie die folgenden Fragen beantwortet wissen:

  • Wo stehen wir momentan?
  • Wie sollen die unsere festgelegten Meilensteine am besten erreicht werden?
  • Welches Budget steht uns für die Umsetzung zur Verfügung?
  • Mit welchen Methoden möchten wir arbeiten?
  • Brauchen wir Unterstützung von außen?

Die Verifikation der erarbeiteten Ansätze sollte so früh wie möglich geschehen damit eventuelle Richtungskorrekturen rechtzeitig durchgeführt werden können.

Mit einem Social Intranet digitale Strategie verbessern

Auch die interne Kommunikation ist ein Teil der digitalen Strategie. Um Ihre Kollegen langfristig zufrieden zu stellen, sollten also auch die internen Abläufe modernisiert werden. Zeigen Sie sich ausschließlich nach außen hin (z.B. bei Kunden) innovativ, könnten die Mitarbeiter dies als Geringschätzung ihrerseits wahrnehmen. Mit der Unterstützung eines Social Intranet digitale Strategie positiv zu beeinflussen ist ein Schritt in die richtige Richtung. Mit einer Einführung wird die interne Kommunikation optimiert . Durch die Möglichkeit zielgerichtet in verschiedenen Gruppen oder per Direktnachricht zu kommunizieren, fallen viele interne E-Mails weg. Die Kommunikation im Social Intranet ist übersichtlich und kann jederzeit ohne großen Suchaufwand erneut gelesen werden. Durch die Verbesserung der Kommunikation wird gleichzeitig auch die Mitarbeiterzufriedenheit gestärkt. Ein Social Intranet hilft also dabei die Interessen der Mitarbeiter in Einklang mit denen des Unternehmens zu bringen.

Das Social Intranet als Abbild der Unternehmensprozesse

Wird ein Social Intranet regelmäßig von allen Mitarbeitern genutzt, bildet es die Geschäftsprozesse detailliert ab. Es ist also ein wichtiger Bestandteil der digitalen Strategie eines Unternehmens. Dementsprechend gewissenhaft und ordentlich sollte es geführt werden. Zum Glück ist das überhaupt nicht schwer.
Wenn zum Beispiel wichtige Dokumente auf die Plattform hochgeladen werden, werden diese zielgerichtet an einem ganz bestimmten Ort abgespeichert. Durch die Möglichkeit in verschiedenen, themenspezifischen Gruppen unterschiedliche Ordner anzulegen, ist eine gewisse Ordnung vordefiniert . Werden einzelne Dokumente gesucht, können Sie mit nur wenigen Klicks gefunden werden. Dadurch verbessert sich neben der internen Kommunikation auch der gesamte Arbeitsprozess im Unternehmen.
Ein Social Intranet ist nur ein Teil der digitalen Strategie. Es sollte aber trotzdem nicht unterschätzt werden. Es unterstützt vor allem die Digitalisierung der internen Prozesse eines Unternehmens. Davon profitieren Ihre Kollegen.
 
In unserem White Paper „Einführung in Social Intranet & Social Business“ bekommen Sie einen ersten Überblick über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit in Social Intranets. Außerdem zeigt es Ihnen, wie Sie Ihr Intranet erfolgreich in den Arbeitsalltag integrieren können. Laden Sie sich das White Paper hier ganz einfach kostenlos herunter:
 

White Paper - Einführung in Social Intranet und Social Business

Nach dem Ausfüllen des Formulars erhalten Sie den Download-Link als E-Mail. Pflichtangaben sind mit (*) markiert
  • Ihre Daten sind bei uns sicher: Datenschutzhinweis

     


 
Diesen Beitrag Ihren Followern bei Facebook und Twitter empfehlen:


Bildquelle des Vorschaubilds: Foto von Pexels-User Startup Stock Photos.