Wie ein Social Intranet Führungskräfte unterstützt

Eine Studie zeigt: Wie engagiert Mitarbeiter sind, hängt stark von der Motivation ihrer Vorgesetzten ab. Wie ein Social Intranet Führungskräfte hier durch Möglichkeiten zur transparenten Kommunikation handlungsfähiger macht, wird mit Blick auf verschiedene Aspekte deutlich.

Weshalb Mitarbeiter wirklich kündigen

Wie eine aktuelle Studie bestätigt, hängt es maßgeblich an Führungskräften, wie aktiv sich Mitarbeiter einbringen. Entsteht unter Ihren Kollegen das Gefühl, es fehle dem Management an Engagement, wirkt sich das negativ auf ihre Motivation aus. Die Folge: Die Arbeitsergebnisse leiden und im schlimmsten Fall verlassen Mitarbeiter das Unternehmen, weil sie unzufrieden sind. In der Studie stimmen 50% der Befragten der Aussage zu, schon einmal einen Job wegen ihres Vorgesetzten gekündigt zu haben. Ihnen kommt als Führungskraft also eine bedeutende Rolle zu, wenn es um die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen geht. Lassen Kollegen ihren Job hinter sich, hat das Konsequenzen für die ganze Organisation. Neue Mitarbeiter müssen dann aufwendig gesucht, eingearbeitet, an Prozesse gewöhnt und mit Kollegen vertraut gemacht werden. Das kostet Zeit, Geld und – in vielen Fällen – auch Nerven. Dabei können Sie diese Situation ganz einfach vermeiden. So ist es wohl meistens nicht das Engagement selbst, an dem es mangelt. Vielleicht haben Sie schlichtweg nicht ausreichend Möglichkeiten, den Kollegen Ihre Einsatzbereitschaft zu zeigen. Oder aber Sie nutzen diese nicht hinlänglich zu Ihrem Vorteil. In vielerlei Hinsicht kann ein Social Intranet Führungskräfte unterstützen und durch transparente Kommunikation für motivierte Mitarbeiter sorgen.

Wie ein Social Intranet Führungskräfte befähigt, Employee Engagement zu fördern

Zeigen Sie sich den Mitarbeitern also als engagierte und offen kommunizierende Führungskraft. So erhöhen Sie das Employee Engagement und schaffen es, dieses auch langfristig aufrecht zu erhalten. Ziehen Sie dabei die folgenden Aspekte in Betracht:

4 Bausteine des Employee Engagement

Offenheit und Aufgeschlossenheit

Das Social Intranet ist ideal, um das Engagement Ihrer Kollegen zu steigern. Als digitale Plattform zur Zusammenarbeit ermöglicht ein Social Intranet transparent miteinander zu kommunizieren – über hierarchische und funktionelle Grenzen hinweg. Mitarbeiter und Führungskräfte kommen hier in einen offenen Dialog und können Themen diskutieren und Fragen klären. Das können und sollten Sie als Führungskraft für sich nutzen. Öffnen Sie diesen Kommunikationskanal und lassen den Austausch zu. Erst, wenn Sie den Kollegen ein Beispiel setzen, kann sich ein Kulturwandel einstellen. Geben Sie deshalb Erfahrungswerte weiter und berichten von neuen Ergebnissen oder Plänen. Ein Beitragsverlauf, erlaubt Ihnen dabei, alle Interessierten zu erreichen. So erkennen die Kollegen, für was Sie sich momentan einsetzen und welche Beweggründe Sie dafür haben. Reagieren Sie bei der Arbeit im Social Intranet außerdem aufgeschlossen auf neue Ideen von Mitarbeiterseite: Kommentieren und teilen Sie interessante Inhalte. Sie können darüber hinaus auch Diskussionen und Abstimmungen starten, die die Kollegen noch intensiver ins Geschehen einbinden und so zur aktiven Mitarbeit motivieren. Das gemeinsame Erarbeiten von Ergebnissen fördert die Bindung an das Unternehmen.

Mission und Vision

Ein weiterer Aspekt, der für das Employee Engagement ausschlaggebend ist, ist eine klare Zielsetzung. Betonen Sie im Social Intranet immer wieder die Mission und Vision Ihres Unternehmens. Erläutern Sie dabei nicht nur, was konkret erreicht werden soll. Gehen Sie auch auf das „Wie?“ und „Warum?“ ein. Wissen die Kollegen, welchen Zustand Sie anstreben und wie sie selbst davon profitieren, fällt es ihnen leichter darauf hinzuarbeiten und Prioritäten zu setzen. Durch transparente und direkte Kommunikation kann ein Social Intranet Führungskräfte dementsprechend handlungsfähiger machen.

Verantwortlichkeiten und Stärken

Auf der interaktiven Plattform können Sie darüber hinaus eine Kultur von klaren Verantwortlichkeiten aufbauen. Nutzen Sie die verschiedenen Funktionen, um Aufgaben so zu verteilen, dass die Fähigkeiten der Mitarbeiter bestmöglich eingesetzt werden. Damit zeigen Sie einerseits, dass Sie verstehen, welche Skills Ihre Kollegen mitbringen. Andererseits sorgen Sie so auch dafür, dass sie zufriedener sind. Denn die Aufgaben passen zu ihren individuellen Interessen und ihrer Expertise. Das wird sich dementsprechend in den Arbeitsweisen und Ergebnissen der Kollegen widerspiegeln. Nutzen Sie das Social Intranet auch dazu, Ihre Kollegen immer wieder bei ihrer Arbeit zu bestärken. Ein guter erster Schritt ist, regelmäßig auf Beiträge und Anregungen der Mitarbeiter im Social Intranet zu reagieren. Loben Sie etwa bestimmte Herangehensweisen an Probleme oder geben Sie Feedback und Verbesserungsvorschläge. Versuchen Sie dabei, positive Aspekte und Stärken der Mitarbeiter hervorzuheben, um sie zu motivieren und ihr Engagement aufrecht zu erhalten.

Vertrauen und Transparenz

Unumgänglich für hohe Einsatzbereitschaft und Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen ist eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihnen als Führungskraft. Suchen Sie deshalb immer wieder den Kontakt zu Ihren Kollegen – sowohl persönlich als auch im Social Intranet. Zeigen Sie den Mitarbeitern, dass ihnen nichts verheimlicht wird. Teilen Sie dazu regelmäßig neue Entwicklungen und erläutern Sie deren Auswirkungen für die Belegschaft. So vermindern Sie Unsicherheiten und können eine Arbeitsumgebung schaffen, die Mitarbeiter motiviert und in der sie sich wohlfühlen.

Die Digitalisierung erfordert vorausschauendes Denken

Es zeigt sich also, dass neue digitale Tools wie ein Social Intranet Führungskräfte dabei unterstützen können, ihr Engagement zu zeigen. Damit motivieren und binden sie auch Ihre Kollegen. Mit der Digitalen Transformation kommen aber auch neue Herausforderungen auf Sie als Führungskraft zu. So stehen heute mehr als je zuvor agile Arbeitsweisen und vorausschauendes Denken im Vordergrund. Welche Fähigkeiten Sie als Digital Leader mitbringen sollten und wie Sie Ihre Mitarbeiter kompetent in Zeiten digitaler Tools führen, erfahren Sie im Crash-Kurs Digital Leadership. Mit einem Social Intranet können Sie dabei mit wenig Aufwand Ihre Ziele erreichen und gleichzeitig für Employee Engagement sorgen.

  Crash Kurs Digital Leadership

Anmeldung zum Crash-Kurs Digital Leadership

Pflichtangaben sind mit (*) markiert
  • Ihre Daten sind bei uns sicher: Datenschutzhinweis

     


 
Diesen Beitrag Ihren Followern bei Facebook und Twitter empfehlen:


Bildquelle des Vorschaubilds: Foto von Unsplash-User rawpixel.com.