Wie Führungskräfte Digitale Transformation vorleben und begeistern

In einer immer komplexeren Welt sehen viele Organisationen die Digitalisierung als Gefahr. Doch Digital Leader verstehen: Der Wandel bietet Chancen, die jede Organisation zu ihrem Vorteil nutzen kann. Deshalb müssen Führungskräfte Digitale Transformation vorleben und ihre Begeisterung mit ihren Kollegen teilen.

Gute Vorbereitung nimmt die Angst vor Unbekanntem

Für viele Ihrer Kollegen kommen Veränderungen wie neue Tools, interaktive Plattformen oder Arbeitsweisen, die von bekannten Prozessen abweichen, aus dem Nichts. Oft verstehen sie nicht, wieso eine Umstellung notwendig ist, wenn der Arbeitsalltag mit den bisherigen Methoden gut zu funktionieren scheint. Im schlimmsten Fall fühlen sie sich übergangen, wenn Sie ohne weitere Erklärung Neuerungen durchführen. Schließlich haben diese direkte Auswirkungen auf ihren Arbeitsalltag.
Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, Ihre Kollegen frühzeitig über anstehende Änderungen zu informieren. Sollten Sie ein neues, digitales Werkzeug einführen, sorgen Sie dafür, dass ausreichend Informationsmaterial zur Verfügung steht. Doch eine gute Vorbereitung ist nicht alles.

Zeigen Sie die Vorteile der Digitalisierung auf

Auch wenn Sie Kollegen frühzeitig informieren, erschließt sich ihnen nicht immer, wieso Digitalisierungsprozesse durchgeführt werden. Dann wirkt das neue Kommunikationsmittel gerne wie unnötiger Schnick-Schnack, der keinen wirklichen Nutzen für die Organisation hat. Viel eher sollten Sie es sich zum Ziel machen, Ihre Kollegen für die Veränderung zu begeistern. So gelingt es Ihnen im Optimalfall schon vor der Einführung, weitere Fürsprecher für beispielsweise eine neue Software zu gewinnen. Zeigen Sie hier genau auf, wieso Sie sich für eine bestimmte Lösung entschieden haben und welche Vorteile diese mit sich bringt. Aussagekräftige Zahlen aus Studien oder anschauliche Infografiken machen solche Informationen schnell zugänglich. Denken Sie deshalb auch über die Darstellung der Inhalte nach. Niemand hat Lust, 20 Seiten Text über ein Tool zu lesen, das er oder sie sowieso für unsinnig hält. Ihre Kollegen müssen merken, dass und warum Sie voll und ganz von der Umstellung überzeugt sind. Nur dann können Sie Ihre Begeisterung auch auf Ihre Kollegen übertragen.

Wie Führungskräfte Digitale Transformation verstehen und Kollegen begeistern

Es ist entscheidend, dass Führungskräfte Digitale Transformation vorleben. Das bezieht sich jedoch nicht nur darauf, dass Sie als Digital Leader moderne Geräte und neue Technologien nutzen. Sie sollten außerdem die Organisationskultur verstehen, die in Zeiten der Digitalen Transformation verlangt wird. Dazu zählen zum Beispiel agile Arbeitsweisen, Flexibilität und den Kollegen kreatives Arbeiten zu erlauben. Viele Aspekte dieser Kultur sind eine Frage Ihrer persönlichen Einstellung. So sind Sie als guter Digital Leader überzeugt davon, dass der digitale Wandel positive Effekte auf die ganze Organisation hat. Sie begeistern sich sowohl für technische Aspekte des Digitalen als auch für die Mehrwerte, die eine Umstellung bewährter Arbeitsweisen für Ihre Organisation hat. Diese Begeisterung gilt es nun an Ihre Kollegen weiterzugeben.

Nutzen Sie beispielsweise interaktive Plattformen wie Social Intranets, um digitale Zusammenarbeit zu erlauben. Kommunizieren Sie von Anfang an Vorteile der Plattform, wie etwa den schnelleren Austausch im Vergleich zu E-Mails oder die unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten in Beiträgen. Regen Sie Ihre Kollegen dazu an, neue Entwicklungen zu Projekten gezielt zu teilen und zu kommentieren. Solche Inhalte können mit den verschiedenen Funktionen der Plattform ganz nach Wunsch abgebildet werden. Sobald Ihre Kollegen merken, dass ihrer Kreativität hier kaum Grenzen gesetzt sind, werden auch sie sich für die digitale Zusammenarbeit begeistern.
Sie können interaktive Plattformen außerdem dazu nutzen, mit Ihren Kollegen im Austausch zu bleiben. Kontinuierliche Kommunikation und regelmäßiges Feedback zeigen, dass ihre Bemühungen gesehen und anerkannt werden.

Gute Digital Leader können auch loslassen

Teil einer modernen Organisationskultur ist es auch, Ihren Kollegen mehr Freiheiten einzuräumen und Verantwortung an Experten abzugeben. So kann es beispielsweise sehr hilfreich sein, einen IT-Spezialisten mit mehr Expertenwissen in Entscheidungsprozesse zu neuen digitalen Tools miteinzubeziehen. Andere Blickwinkel helfen Ihnen, mögliche Chancen oder Risiken frühzeitig zu entdecken.
Oft hilft es also nicht, an veraltetem Regelwerk festzuhalten, nur, weil es zurzeit noch funktioniert. Wer zum digitalen Vorreiter werden will, muss frühzeitig noch bestehende Richtlinien überdenken und eventuell sogar neu formulieren. Denn in Zeiten der Digitalisierung treten Formalitäten und festgesetzte Hierarchien zugunsten eines verbesserten Workflows in den Hintergrund.

Digitale Transformation: Auch eine Frage der Einstellung

Die Digitale Transformation äußert sich nicht nur in technischen Neuerungen und modernen Arbeitsmitteln. Sie zeigt sich außerdem in der Organisationskultur. Viele Kollegen fühlen sich von den Veränderungen überrumpelt oder haben das Gefühl, nicht Schritt halten zu können. In diesem Fall brauchen Ihre Kollegen eine Führungskraft, die sie motiviert und für die Digitalisierung begeistert und nicht einfach nur teure neue Geräte anschafft. Haben Sie dabei Verständnis dafür, wenn Kollegen Schwierigkeiten haben, sich an technische Umstellungen zu gewöhnen. Bieten Sie Trainings und Workshops für neue Tools an, die Ihren Kollegen die Funktionsweisen näherbringen. Nur diejenigen, die neue Arbeitsweisen inklusive ihrer Mehrwerte verstehen, werden sie auch nutzen. Weitere Möglichkeiten Ihre Kollegen zu unterstützen, finden Sie im Crash-Kurs Digital Leadership. Hier erfahren Sie, wie Sie in wenigen Schritten zu einem besseren Digital Leader werden und Ihre Organisation erfolgreich durch die Digitale Transformation leiten.

 

 Crash-Kurs Digital Leadership

Anmeldung zum Crash-Kurs Digital Leadership

Pflichtangaben sind mit (*) markiert
  • Ihre Daten sind bei uns sicher: Datenschutzhinweis

     

 
Diesen Beitrag Ihren Followern bei Facebook und Twitter empfehlen:


Bildquelle des Vorschaubilds: Foto von Unsplash-User Val Vesa.

var _paq = _paq || []; _paq.push(["trackPageView"]); _paq.push(["enableLinkTracking"]); (function() { var u=(("https:" == document.location.protocol) ? "https" : "http") + "://tixxt-com-tracking.tixxt.com/"; _paq.push(["setTrackerUrl", u+"piwik.php"]); _paq.push(["setSiteId", "2"]); var d=document, g=d.createElement("script"), s=d.getElementsByTagName("script")[0]; g.type="text/javascript"; g.defer=true; g.async=true; g.src=u+"piwik.js"; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();