Wir waren dabei: tixxt auf dem Franchiseforum 2019 in Berlin

Auf dem Franchiseforum des Deutschen Franchiseverbands ging es in diesem Jahr unter anderem um die zentralen Fragen, was zukünftig auf Franchisesysteme zukommt und welche Entwicklungen erwartet werden. Durch den Austausch und Best Practices sollten darauf Antworten gefunden werden. Die Digitalisierung stand dabei im Mittelpunkt. Als Gold-Partner des Organisators durfte tixxt natürlich nicht auf dem Event fehlen.

Das Franchiseforum fand über zwei Tage vom 27.05. bis zum 28.05.2019 statt. Am ersten Tag wurde zur so genannten „FuckupNight“ eingeladen. Hier erzählten insgesamt vier Unternehmer aus der Franchise-Welt über das eigene Scheitern und die daraus entstandenen Learnings in der Vergangenheit. Das Soho Haus in Berlin sorgte als ideale Location für eine entspannte und gemütliche Stimmung bei den Gästen.
Die Geschichten der Redner waren vielseitig und gaben einen Einblick, was es bedeutet zu scheitern. Von lustig über emotional bis hin zu schockierend, hier wurden all solche Erfahrungen geteilt, die sonst nur selten thematisiert werden. So entlockte ein versehentlich geteilter, kontroverser Social Media Beitrag dem Publikum heiteres Gelächter. Ein Franchise-Unternehmer, der bei dem Versuch der Selbstständigkeit scheiterte und an seine körperlichen Grenzen stieß, bewegte alle Zuhörer. Einmal hinter die Kulissen blicken zu dürfen und solche exklusiven Geschichten zu hören, brachte Inspiration und viel Gesprächsstoff. Was lernen wir aus diesen Erfahrungen? Scheitern bedeutet nicht, vor dem Ende zu stehen, es kann auch den Anfang von etwas Neuem und sogar Besseren bedeuten. Es lohnt sich außerdem, den Austausch zu vergleichbaren und bereits erfolgreichen Unternehmen zu suchen, um Fehler zu vermeiden. Die meisten potenziellen Fehler wurden irgendwann bereits einmal gemacht. Wer sich informiert und austauscht, ist besser gewappnet.

Das Franchiseforum selbst fand am darauffolgenden Tag statt. Am Morgen auf der Mitgliederversammlung des Deutschen Franchiseverbands startete unter anderem das neue Online-Forum für Verbandsmitglieder, bereitgestellt von mixxt. Für Support-Fragen war ein Teil des tixxt-Teams an einem Helpdesk vor Ort vertreten. Dadurch konnte der Einstieg in das neue System so einfach wie möglich gemacht werden. Im Rahmen der Veranstaltung gab es verschiedene Vorträge, viele drehten sich um das Thema Digitalisierung. Auch mixxt-Geschäftsführer Oliver Ueberholz gehörte zu den Speakern auf der Bühne. Die Gala am Abend mit der Verleihung der Franchise-Awards, rundete den Tag ab. Vor allem der „Green Franchise Award“ für das umweltfreundlichste Franchise-System des Jahres wusste zu begeistern. Hier waren zum Beispiel Franchise-Systeme auf der Bühne, die einen ökologischen Kaffee-Becher oder ein funktionierendes Konzept des Recyclings von Fritteusen Öl erfolgreich umgesetzt haben. Den Award mit nach Hause nehmen durfte dann jedoch ein Eis Franchise für ihr verantwortungsbewusstes Verhalten im Bereich Ökologie.

Abschließend kann gesagt werden, dass das Franchiseforum ein Highlight dieses Jahres war. Es gab nicht nur sehr interessante Themen, sondern auch immer wieder ungewöhnliche und erfrischende Momente während des Events sowie eine ausgelassene Stimmung unter den Gästen.


 
Diesen Beitrag Ihren Followern bei Facebook und Twitter empfehlen: