Neue Funktionen in tixxt Version 17-2

Die tixxt-Version 17-2 ist da und mit ihr kommen viele Neuerungen

In der neuen Version legen wir den Fokus auf die Integration von SMASHDOCs. Dieses optionale Modul ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Nutzer.
Viele weitere Verbesserungen erleichtern die Kommunikation und gemeinsame Arbeit im Netzwerk. Hierzu zählen wesentlich schönere und klarere Zusammenfassungsemails, Erweiterungen im App Creator und Hilfestellungen für Administratoren.

SMASHDOCs auf tixxt.com für die digitale Zusammenarbeit an Dokumenten

SMASHDOCs erlaubt die gleichzeitige Bearbeitung von komplexen Dokumenten im „Webdokumente“-Modul von tixxt. Dabei werden die verschiedenen Versionen eines Dokuments in der Datei gespeichert und nicht bloß bei Neuerungen überschrieben. Damit mehr Leute von dieser Funktion profitieren können, haben wir SMASHDOCs nun auch auf tixxt.com integriert. Hier können Netzwerkadministratoren das Modul selbständig aktivieren und so die Basisversion der Funktion kostenlos testen.
Netzwerke profitieren vor allem bei Dokumenten mit viel Abstimmungsbedarf von SMASHDOCs. Bei Vertragsabstimmungen, Dokumentationen, Studien und Positionspapieren kann der Prozess der Abstimmung deutlich vereinfacht werden. SMASHDOCs macht somit die Zusammenarbeit an Dokumenten in größeren Nutzerkreisen deutlich angenehmer. Bei tixxt Enterprise Installationen sprechen Sie bitte Ihren Ansprechpartner an.

Modernisierte Zusammenfassungsemails für eine bessere Übersicht

Passend zu den bereits modernisierten E-Mail-Empfehlungen haben wir nun auch die Zusammenfassungsemails überarbeitet. Da sie eine der wichtigsten Benachrichtigungen für die Nutzer darstellen, war uns eine übersichtliche Darstellung wichtig. So werden auch weniger aktive Nutzer abgeholt und anschaulich über verpasste Beiträge und Termine informiert.
Modernisierte Zusammenfassungsemails

Zum Vergrößern Bild klicken

 

Neue Prozentberechnung für bessere Entscheidungen

Bei Umfragen gibt es nun eine neue Darstellungsoption für die abgegebenen Stimmen. In der „klassischen“ Darstellung wird die Anzahl der abgegebenen Stimmen als Basis für die Berechnung der prozentualen Anteile genutzt. In der „neuen“ Version dient die Anzahl der Abstimmenden als Berechnungsgrundlage. Gerade bei Abstimmungen, in denen viele Teilnehmer mehrere Optionen auswählen ist diese Art der Darstellung sinnvoller. So wird direkt offensichtlich, welche Optionen sich großer Beliebtheit erfreuen.

Verschiedene Prozentberechnungen

Diese Änderung betrifft lediglich Umfragen mit Mehrfachauswahl, da bei Umfragen mit nur einer Auswahlmöglichkeit die Anzahl der Teilnehmer mit der Anzahl der Stimmen übereinstimmt. Sollte Ihnen diese neue Darstellung nicht gefallen, ist ein Wechsel zur alten Berechnungsmethode mit nur einem Klick möglich. So können Sie schnell zwischen den beiden Darstellungsmöglichkeiten wechseln und diejenige wählen, die bei der jeweiligen Umfrage sinnvoll ist.

Wechsel zwischen Prozentberechnungen
 

Einfaches Empfehlen: Icon bei per E-Mail geteilten Beiträgen

Ob ein Beitrag per E-Mail empfohlen wurde, erkennen Sie nun auf den ersten Blick an einem Briefumschlag-Icon. Zuvor mussten Sie erst das Kontextmenü des Beitrags öffnen, um zu sehen, ob dieser schon empfohlen wurde. Wenn Sie die Maus über dem neuen Icon platzieren, werden weitere Informationen sichtbar.
Wichtige oder dringende Beiträge wie Abstimmungen oder Informationen mit Dateianhang werden häufig zusätzlich per E-Mail versendet. In stressigen Alltagssituationen kann das jedoch schnell in Vergessenheit geraten. Mit dieser Verbesserung sehen Sie auf einen Blick, ob eine solche Erinnerung via E-Mail bereits verschickt wurde.
Icon bei per E-Mail geteilten Beiträgen
 

Erleichterte Zusammenarbeit im App Creator: Apps abonnieren

Ab Version 17-2 besteht die Möglichkeit, im App Creator erstellte Apps zu abonnieren. So erhalten Abonnenten bei jeder Änderung eine Benachrichtigung per E-Mail, die über Neuigkeiten und Änderungen in der App informiert. Diese Funktion ist beispielsweise von Gruppen oder Beiträgen bereits bekannt. Über eigene Aktionen wird dabei nicht benachrichtigt. Stattdessen kann über die Option „Kopie via E-Mail an mich senden“ eine Kopie angefordert werden. Das gemeinsame Arbeiten mit dem App Creator wird so einfacher, da neue Einträge in einer App einfacher mitbekommen werden.
So besteht bei Apps zur Planung oder für Übersichten häufig der Wunsch, bei Neuerungen direkt informiert zur werden. Änderungen in Apps für beispielsweise Unternehmens- oder Projektprofile oder Stellenausschreibungen können schnell einer ersten Qualitätssicherung unterzogen werden.

Wen interessiert’s: Sichtbarkeit fremder Beitragsverläufe bestimmen

Bisher wurden bei einem Beitrag unter „publiziert in“ nur die Gruppen angezeigt, auf die der angemeldete Nutzer Zugriff hat. Nun können Administratoren durch eine neue Moduleinstellung erlauben, dass alle Gruppen, in denen ein Beitrag sichtbar ist gesehen werden. So sehen Sie direkt unter dem Beitrag alle Gruppen, in denen der betreffende Beitrag zu sehen ist. Versteckte Gruppen werden hier selbstverständlich nicht angezeigt. Sie können nachvollziehen, welche Gruppen ebenfalls von der jeweiligen Information betroffen sind. Es ist auf den ersten Blick erkennbar, welche Bereiche sich noch mit einem Thema beschäftigen. So können betroffene oder verantwortliche Nutzer und Organisationsbereiche besser gefunden werden.

Sichtbarkeit fremder Beitragsverläufe bestimmen
 

Gegen das Einladungschaos: Zurückgezogene Einladungen werden automatisch gelöscht

Bisher konnten Einladungen zwar zurückgezogen und damit unwirksam gemacht werden, die Daten wurden jedoch in der Einladungsverwaltung gespeichert. Jetzt werden zurückgezogene Einladungen automatisch nach zwei Wochen gelöscht.
Vor allem in größeren Communities, in denen hunderte Einladungen versendet werden, bleibt die Einladungsverwaltung so übersichtlich.

Hinweis zu Terminen in der Vergangenheit für eine einfache Terminfunktion

Auf der Termindetailseite wurde bisher nicht klar angezeigt, ob ein Termin in der Vergangenheit liegt. Das konnte zu Missverständnissen führen. Deshalb haben wir einen Hinweis erstellt, der auf einen Blick erkennen lässt, dass der Termin bereits stattgefunden hat. Eine Teilnahme an vergangenen Terminen ist nicht mehr möglich.
Gerade wenn es mal stressig ist passiert es leicht, dass man bei einem Termin auf „teilnehmen“ klickt ohne auf das Datum zu achten. Das ist nun nicht mehr möglich und sorgt so für mehr Klarheit und eine bessere Benutzbarkeit der Termine.

Hinweis zu Terminen in der Vergangenheit
 

Einladungen unterstützen jetzt in Windows-Excel erstellte CSV-Dateien

Bei der Massenverarbeitung von Einladungen wurde bisher nur der Import von CSV-Dateien im internationalen Zeichensatz „UTF-8“ unterstützt. Da viele Betreiber jedoch eine Excel-Tabelle mit den Daten der Zielgruppe besitzen, ist hier eine Unterstützung des in Microsoft Excel verwendetem Zeichensatzes ISO 8859-1 notwendig. Diese Unterstützung wurde in der Version 17-2 hinzugefügt, sodass es noch einfacher ist, Tabellen mit den Daten der Mitglieder, Kunden oder Dienstleister direkt zu tixxt hochzuladen. Excel-Dokumente müssen nicht mehr umständlich in den anderen Standard konvertiert werden.

Feedback?

Für jegliche Fragen und Anmerkungen sprechen Sie bitte Ihren Ansprechpartner bei mixxt an oder wenden Sie sich an Support@mixxt.net. Die Version 17-2 ist seit heute auf tixxt.com verfügbar. Wenn Sie eine eigene Installation haben, besprechen Sie den genauen Bereitstellungszeitpunkt in Ihrem eigenen Netzwerk bitte mit Ihrem Ansprechpartner bei mixxt. Wir empfehlen eine zügige Bereitstellung und Aktualisierung auf die neue Version.

Achtung! mixxt arbeitet permanent an neuen Funktionen und Verbesserungen für das tixxt Netzwerk. Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, abonnieren Sie einfach die Release Notes.

Release Notes abonnieren

Erfahren Sie immer als Erster von neuen Funktionen in tixxt.
  • Ihre Daten sind bei uns sicher: Datenschutzhinweis


Interessant? Diesen Beitrag Ihren Followern empfehlen: