IHK Kassel-Marburg

Über die IHK Kassel-Marburg

Die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg ist eine unternehmerische Organisation zur Wirtschaftsförderung. Sie ist nicht nur die unabhängige Selbstverwaltung der Wirtschaft, sondern bietet ihren Mitgliedern, dem Staat und der Region auch zahlreiche Dienstleistungen an.

Die Industrie- und Handelskammer Kassel Marburg setzt seit 2017 zur Vernetzung des Ehrenamtes auf tixxt. Jedes Mitglied hat dort Zugriff auf Neuigkeiten aus der IHK-Welt. Gewählte Ausschussmitglieder können in geschützten Gruppen diskutieren und den Mitgliedern der Vollversammlung stehen alle wichtigen Sitzungsunterlagen. Auch die Einladungen zur Vollversammlung werden über tixxt abgebildet, so ist schnell sichtbar, wer teilnehmen kann und wer nicht. Zusätzlich nutzen die Hauptamtlichen der IHK tixxt als Social Intranet, was die Zusammenarbeit in der Geschäftsstelle vereinfacht.

Die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg nutzt tixxt als Arbeitsplattform und Stakeholder-Engagement-Plattform.

Social Collaboration

Eine Arbeits- und Projektplattform ist ein geschützter Raum, in dem gemeinsam Ergebnisse erarbeitet und Ziele erreicht werden. Hier finden sich gleichberechtigte Akteure aus verschiedenen Unternehmen und Organisationen zusammen, welche eine gemeinsame Vision verbindet. Bei der Arbeits- und Projektplattform stehen spezifische Themen und Herausforderungen im Zentrum.
Die Arbeits- und Projektplattform vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen mehreren Akteuren. Bringen Sie Menschen aus verschiedenen Geographien und Organisationsformen zusammen und bilden Sie effektive Teams.

Stakeholder-Engagement-Plattform

Auf einer Stakeholder-Engagement-Plattform vereinen Mitgliedsorganisationen die Interessen und Ansprüche verschiedenster Zielgruppen – von Interessierten über Mitglieder bis hin zu Festangestellten im Hauptamt. Die Plattform bietet allen einen zentralen, geschützten Ort zur Kommunikation, Zusammenarbeit und zum Austausch von Expertise. Dabei spielen weder Hierarchien noch unterschiedliche Erfahrungen mit digitalen Tools eine Rolle. Denn Stakeholder-Engagement-Plattformen geben allen Beteiligten die Freiheit, sich selbstbestimmt in das Verbandsleben einzubringen und mit anderen auszutauschen.